Hypnose kann Ihnen schnell und effektiv helfen!

Stellen Sie sich vor, nach 2-3 Sitzungen geht es Ihnen gut und Sie genießen Ihr Leben!

Stress am Arbeitsplatz kennt jeder. Aber wann wird es ernst?

Meist erkennen wir es viel zu spät!

 

Stressauslöser am Arbeitsplatz 

  • schlechte Arbeitsbedingungen (Lärm, Hitze, Beleuchtung, ...)
  • überhöhte / zu geringe Anforderungen
  • überhöhte / zu geringe Verantwortung
  • chaotische Aufgaben; keine klaren Anweisungen, was erwartet wird 
  • schwieriger Zugang zu Informationen
  • kaum Verlässlichkeit
  • Zeit-/ Termindruck, zu wenig Pausen, viele Überstunden
  • geringes Feedback, kaum Anerkennung
  • schlechte Bezahlung; Aufstiegschancen beschränkt
  • Routine, Bürokratismus, mangelnde Abwechslung
  • Rivalität unter Kollegen; Probleme mit Vorgesetzten, Ausgrenzung
  • Arbeitsplatz ist unsicher oder wird als unsicher empfunden 

 

Erkennen Sie sich wieder? (eigene Stressfallen)

  • Sie kümmern sich immer um alles selbst ("Übernehmen Sie das. Auf Sie kann ich mich verlassen") 
  • Sie stellen an sich zu hohe Erwartungen ("Ich bin nicht gut genug")
  • Sie sind enttäuscht, wenn Entscheidungen nicht so getroffen werden, wie Sie es sich vorstellen
  • Sie denken, Sie können nicht "nein" sagen
  • Sie haben ein Problem, wenn nicht jeder Sie mag und Ihre Leistung anerkennt
  • Sie kommentieren sarkastisch und Ihre Sicht auf die Welt ist negativ
  • Fehler können Sie nur schwer zugeben, haben Angst
  • Konflikten, Problemen gehen Sie lieber aus dem Weg
  • Sie sind fest davon überzeugt, dass man sich als Erwachsener nicht mehr verändern kann
  • Sie achten nicht auf Warnsignale Ihres Körpers
  • Sie ignorieren die Grenzen Ihrer eigenen Kräfte

 

Alarmzeichen

  • verspannter Nacken, Rückenschmerzen
  • hochgezogene Schultern
  • flache, schnelle Atmung
  • Zähne aufeinanderpressen, verspannter Kiefer
  • beschleunigter Puls, Herzklopfen, -rasen, -stechen, Schmerzen in der Brust
  • Probleme im Magen-Darm-Bereich
  • Kreislaufprobleme (Schwindel, weiche Knie, Benommenheit)
  • Hautirritationen, Juckreiz
  • Kopfschmerzen
  • übermäßiges Schwitzen, feuchte Hände, kalte Hände/Füße
  • trockener Mund und Rachen, belegte Stimme
  • Zittern, Ticks, Zucken
  • Schlafschwierigkeiten
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • mit den Beinen wippen, Fingertrommeln, Haare drehen, ...
  • Erhöhter Konsum von Alkohol, Zigaretten, Medikamente
  • Ohrgeräusche, Hörsturz
  • "innere Kündigung"
  • Gefühl der Überlastung, Überforderung "ich schaff das nicht"
  • Ruhelosigkeit
  • Konzentrationsprobleme, Gedächtnislücken, Verwechslungen, Gefühl, das Gehirn ist überlastet
  • Traurigkeit und Depression
  • Angst, Sorgen (Panik)
  • Reizbarkeit, Ungeduld, Wut, Sarkasmus, Ärger

Burn-out (Selbsttest)

 

 

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

 

10.

 

 

 

Morgens wache ich öfter zerschlagen auf

Ich habe oft das Gefühl, mir wird alles zuviel

Häufig habe ich Rücken- und Magenschmerzen

Ich kann mich nur schwer konzentrieren

Ich bin vergesslicher geworden

Mein Familienleben leidet unter meiner Arbeit

Ich bin oft gereizt und aggressiv

Ich fühle mich innerlich leer und ausgelaugt

Bei mir gibt es einen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung

Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit nicht anerkannt wird

ja

3

3

3

3

3

3

3

3

1

 

3

manchmal

2

2

2

2

2

2

2

2

2

 

2

nein

1

1

1

1

1

1

1

1

3

 

1

Punkte


0-12 Punkte

Sie haben keine Anzeichen für einen Burnout. Sie finden leicht eine Möglichkeit zur Entspannung

 

13-20 Punkte

Es gibt Hinweise auf eine Burn-out Entwicklung.

Suchen Sie nach möglichen Bewältigungsstrategien zum Ausgleich und zur Prävention Ihrer beruflichen Situation,

z.B. Sport, Entspannungsübungen, Hypnose, .....

 

21-26 Punkte

Es zeigen sich mehrere Hinweise auf ein Burn-out-Syndrom. 

Sie sollten sich kurzfristig Hilfe suchen!