Sterbebegleitung

Was tut man, wenn man weiß, die Medizin kann mir nicht mehr helfen?

 

Sie haben sicher alles bereits geregelt, was man so regeln muss. 

Mit Ihren Liebsten alles besprochen.

Die Reise gemacht, die Sie immer schon mal machen wollten.

Vielleicht auch den Abschied geplant.

 

Wenn das alles erledigt ist, sind es noch die kleinen Dinge, die Freude bereiten.

Die man nicht für Geld kaufen kann.

 

Sie setzen sich mit dem, was danach kommt, auseinander.

Ich möchte Ihnen helfen, die Angst, vor dem was kommt, zu nehmen.

Mit Hypnose Ihnen die Angst nehmen und den Tod akzeptieren.

So dass Sie Ihre Zeit nutzen.

 

Hinweis:

Hypnose ist bei starken Medikamenten, Drogen und Schmerzmitteln kontrainduziert. 

Sie kann dann nicht mehr durchgeführt werden.