Prüfungsangst * Blackout * Lernblockade * Redeangst * Lampenfieber

Das Problem kennen viele Manager, Künstler, Studenten, Schüler, Bewerber, Kandidaten, Manager:

 

Auf einmal ist alles weg! Der Kopf ein Vakuum.

Herzrasen, Schwindel, Panik, Übelkeit, Schwitzen, pochender Puls, roter Kopf, der Atem stockt, heißkalte Schauer, Blackout, ...

Auch wenn der Kopf leer ist, gibt es noch einen Gedanken:

"Nur weg von hier!"

oder

"Gar nicht erst in die Situation kommen"

 

Gedanken kreisen:

"Ich bin ein Versager"

"Wie peinlich!"

"Ich habe immer Pech"

"Ich fühle mich hilflos"

 

 

Leider lassen sich diese Situationen nicht vermeiden - beruflich, schulisch, privat.

Und oft passiert es, dass vor der Prüfungssituation das Lernen schwer fällt. Die Konzentration lässt nach. Das Lernen wird aufgeschoben. Es gibt immer etwas besseres zu tun. Man greift zu Beruhigungstabletten. Die Vorbereitung wird schlechter - ein Teufelskreis.

 

Präsentationen / Auftritte / Interviews vermeidet man. Übernimmt nicht die Projekte, den neuen Job: aus Angst vor Vorstellungsrunden, Meetings, Präsentationen - aus Angst vor der Beurteilung.

Und dann machen andere die Karriere?

 

Dahinter stecken oft überzeichnete Erwartungen an sich selbst, Angst sein Gesicht zu verlieren, zu enttäuschen, schlechte Erfahrung, mangelnder Selbstwert, Hilflosigkeit, Perfektionismus.

 

Beginnen Sie deshalb frühzeitig mit der Therapie, um sich ohne Druck auf die nächste Prüfung, Bewerbungsgespräch, Präsentation vorzubereiten.